Donnerstag, 22. Oktober 2020


Fußball

RW Verne bietet absofort wieder Breitensport an unter Einhaltung u. g. Punkte

Checkliste Teilnehmer

  • Betreten und Verlassen der Halle nur mit Mund-Nasenbedeckung, als auch beim Verlassen der Trainingseinheit z.B. beim Toilettengang
  • Desinfektion der Hände mittels bereitgestellten Mitteln vor und nach der Stunde
  • Verbindliche Anmeldung beim Trainer vor der Stunde (Whats App, Email….in Absprache mit dem Trainer)
  • Pünktliches, und nicht zu frühes Erscheinen in Sportkleidung zur Sportstunde
  • Die Sportstunde wird auf 45 min reduziert, damit alle notwendigen Hygienemaßnahmen durchgeführt werden können.
  • Der Mindestabstand von 1,5m ist während der Sporteinheit einzuhalten.
  • Ggfls. Matte, Sportgeräte ( z.B. Badmintonschläger) selbst mitbringen sowie Handtuch und Getränk
  • Besucher und Zuschauer dürfen die Halle nicht betreten
  • Eltern sollten vor der Halle, unter Einhaltung des Mindestabstands auf ihre Kinder warten. Sollten Kinder Hilfestellungen beim Bringen oder Abholen benötigen, ist der Zutritt für eine Begleitperson unter Hygieneschutzmaßnahmen (Maske, Desinfektion) gestattet
  • Betreten der Trainingsfläche nur nach Freigabe des Trainers
  • Eintragung in die Anwesenheitsliste (bei Kindern durch den ÜL)
  • Zügiges Verlassen der Halle nach der Stunde
  • Verzicht der Teilnahme an der Sportstunde bei Krankheitssymptomen

Stand 08/2020

 

2. Allgemeine Hygienemaßnahmen

Dieses Hygienekonzept gilt für alle Breitensportangebote des SC RW Verne e.V. , dies wären:

– an einige Angebote werden besondere Hygieneanforderungen gestellt. Diese sind in den Anlagen zum Konzept für die Abteilungen

ü Badminton

ü Eltern-Kind Turnen

ü Purzelturnen

ü Volleyball

gesondert ausgeführt.

Sämtliche Hygienemaßnahmen und neue Regelungen werden an alle Mitglieder, Teilnehmende, Trainer*innen und Mitarbeiter*innen kommuniziert, per Email, What´s App und auf der Homepage. Die Erste-Hilfe-Ausstattung ist um Mund-Nasen-Schutzmasken und Einweghandschuhe erweitert bzw. überprüft worden.

Die Abteilung Breitensport überprüft regelmäßig die aktuellen hygienemaßnahmen und nimmt ggfls Anpassungen vor.

Benannt sind:

Verena Krick und Christiane Lupitzki

Kontaktdaten sind auf der Homepage zu finden.

Die Sportler (oder deren Erziehungsberechtigte) und Trainer sind verpflichtet die ausliegende Teilnehmerliste auszufüllen und wahrheitsgemäß zu beantworten (siehe Anlage) damit Infektionsketten zurückverfolgt werden können. Diese wurden den Übungsleitern per Email zur Verfügung gestellt und liegen auch vor Ort aus. Aufbewahrung der Teilnehmerliste für 4 Wochen, danach erfolgt die Vernichtung. Sind Adresse und Telefonnummer bereits im Mitgliedsregister vorhanden, kann auf die gesonderte Erfassung dieser Daten verzichtet werden und ausschließlich der Name muss dokumentiert werden.

Grundsätzlich ist der immer der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten. Ein Aufenthalt im Trainingsbereich ist nur den Trainierenden und dem/der Trainer möglich. Zuschauer und Besucher sind nicht zugelassen. Auf dem Weg zu den jeweiligen Sporträumen, sowie in allen Fluren („öffentlich“ zugänglichen Bereichen) ist ein entsprechender Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Mund-Nasen-Maske darf erst auf der Übungsfläche in der Halle abgenommen werden.

Auf dem Außengelände kann auf den Mund-Nasen-Schutz verzichtet werden.

Vor jedem Betreten und Verlassen der Halle müssen Trainer und Sportler eine Handdesinfektion durchführen. Desinfektionsmittel ist für Sportler und Trainer zu Verfügung gestellt und direkt am Eingang zu nutzen. Auf Barfußtraining wird verzichtet. Training auf Socken ist möglich.   

Die Nutzung von Umkleidekabinen ist untersagt, so dass die Trainierenden und Übungsleiter bereits umgezogen zum Sport erscheinen sollen. Die Nutzung vom WC ist auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Begrüßung und Verabschiedung erfolgt ausschließlich ohne Körperkontakt. Die Anzahl der Trainingspartner pro Trainingsgruppe richtet sich nach dem zu Verfügung stehenden Platzangebot. Festgelegt auf max. 29 Teilnehmer und 1 Übungsleiter. Dem Übungsleiter ist es freigestellt welche Größe er für seine Gruppe wählt. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten.

Bei dynamischen Bewegung (z.B. Tanz) und großem Aerosolaustausch Abstände vergrößern, auf sehr dynamische Übungen/Bewegungsabläufe ist zu verzichten

Auf Ausdauertraining in geschlossenen Räumen muss verzichtet werden

Durch Aushänge und abgestimmte Kurszeiten gewährleistet der Verein den Zutritt zur Übungsfläche: nacheinander, möglichst ohne Warteschlangen und unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern. Daher sind die Kurszeiten auf 45 min. reduziert worden, damit die Hygienemaßnahmen (Lüften und Desinfektion von Geräten ggfls.) durchgeführt und alle Teilnehmer zügig die Halle verlassen können- ohne der folgenden Gruppe zu begegnen.

Ferner müssen sich die Teilnehmer zu ihrem Kurs vorab verbindlich anmelden, damit gewährleistet ist, dass nicht zu viele Personen den Hallenbereich betreten.

Wenn möglich feste Trainingsgruppen bilden mit festem Übungsleiter. Die Teilnehmer sollen angehalten werden einen festen Kurs zu besuchen und nicht bei gleichen Kursen ständig zeitlich zu wechseln.  

Partnerübungen sind zu unterlassen

Persönliche Kontakte und Begegnungen werden minimiert, dadurch das das Hallenteil erst betreten werden darf, wenn die zuvor aktive Gruppe diese komplett verlassen hat. Die Sportler haben im Aussenbereich der Halle unter Wahrung des Mindestabstands bzw. mit Mund-Nasenbedeckung zu warten.

Aushänge in der Halle informieren über die wichtigsten Verhaltens- und Hygieneregeln.

In den WC-Anlagen gibt es eine ausreichende Menge an Flüssigseife und Papierhandtüchern (dies wird durch die Stadt als Träger der Sporthalle gewährleistet). Die Sanitäranlagen sind nach der Benutzung zu desinfizieren.

Häufige Kontaktflächen sind zu desinfizieren

Freilufttraining ist zu präferieren

Die Lüftung der Sportfläche sollte, wenn möglich, durchgängig stattfinden. Des Weiteren wird nach jeder Sporteinheit 10 Min. gelüftet.

Der Verzehr von Speisen ist untersagt. Jeder Teilnehmer muss eine eigene Trinkflasche mitbringen, die nicht untereinander ausgetauscht werden darf.

Erste- Hilfe- Koffer, falls genutzt, erweitern um Maske und Desinfektionsmittel.

Häufig genutzte Geräte sind regelmäßig zu desinfizieren. Wechsel der Geräte ist gering zu halten.

Kleingeräte sollten nach jeder Nutzung desinfiziert werden, bevor diese an den Nächsten weitergebenen werden. Ist eine Desinfektion der Geräte nicht möglich sollen die Hände desinfiziert/gewaschen werden bei Wechsel.


Testspiel SC Paderborn U23 - SC Wiedenbrück 2000

 

Der SC RW Verne präsentiert Ihnen voller Stolz ein Highlight der Saisonvorbereitung. Der SC Paderborn bestreitet mit seiner U23 am 15. Juli 2015 ein Testspiel gegen den SC Wiedenbrück 2000 im Verner Marienstadion. Anstoß ist um 18.30h.

Wir hoffen eine große Zuschaueranzahl an einem sonnigen Tag begrüßen zu dürfen. Für Getränke und Würstchen ist bestens gesorgt. Kommen Sie vorbei und schauen Sie sich ein Top-Fußballspiel an.

Weitere Informationen finden Sie auf dem oben angezeigten Bild oder diesem Link

Neue Netze am Mini Spielfeld

Sieben Jahre sind bereits vergangen nach der Erichtung des Mini Spielfelds. Leider waren hier Anfang des Jahres immer mehr die Zeichen der Zeit zu sehen an den Tor- und Ballfangnetzen. Der Vorstand entschloss sich zum Wohle der Kinder und Jugendlichen in neue Netze zu investieren.

Nachdem bereits vor einigen Wochen die alten Netze abgemacht wurden und durch Neue ersetzt wurden, kam die einsetzende Sommerpause gerade recht um auch die zweite Seite wieder in Ordnung zu bringen. Hier waren auch bereits zwei Befestigungsstangen abgefallen, da die Schrauben nicht abgebrochen sind.

Durch den ehrenamtlichen Einsatz einiger Helfer (Heinz Pilka, Markus Dittrich, Frank Stukenberg, Wolfgang u. David Spenner) erstrahlen die Netze im neuen Glanz. Jetzt können in den bevorstehenden Sommerferien wieder viele Kinder und Jugendliche auf dem Kleinfeld Fußball spielen ohne den Ball von außerhalb wieder zu holen.

WP 20150606 13 34 16 Pro klein WP 20150606 13 34 45 Pro klein WP 20150606 13 35 04 Pro klein

Ü50 Team wird 4. bei den Kreishallenmeisterschaften 2015

Auf einem hervorragenden 4. Platz landete das Ü50 Team bei den Kreishallenmeisterschaften 2015 am Samstag, den 17.01. in der Maspernhalle in Paderborn. Im Halbfinale gegen TuRa Elsen unterlag das Team erst durch einen Gegentor 10 Sekunden vor Ende der Partie mit 0:1 und verpasste gegen den hohen Favoriten somit nur äußerst knapp ein dann fälliges 9-Meter-Schießen. Im Spiel um Platz 3 unterlag man  gegen SV 03 Geseke wiederum denkbar knapp mit 0:1. Am Ende waren alle Beteiligten jedoch stolz über das Abschneiden, welches dann auch mit einer Urkunde und einem Futsal-Ball belohnt wurde. Aktive Teilnehmer waren: Walter Stratmann, Friedel Paul, Hans-Jürgen Schmidt, Friedhelm Schnieders, Winfried Schnieders, Hubert Schulte, Wolfgang Spenner, Martin Wegener. Betreuer: Andreas Freise "Fanclub": Josef "Toppi" Spenner und Uli "die Kobra" Feindor.

Spielbericht BW Brenken - RW Verne I vom 7.12.2014

SV Brenken - SC Verne 4:1 (1:0) „Das war nicht unser Tag, wir haben verdient verloren“, so das knappe Fazit von Vernes Trainer Grundmann nach der Niederlage. Zwar konnte Verne die erste Halbzeit noch spielerisch ausgeglichen gestalten, lag aber nach der Brenkener Führung (32.) mit 0:1 zurück. Tanriverdi (50.) gelang zwischenzeitlich der Treffer zum 1:1-Ausgleich, doch nachdem Nölkensmeier (56.) ein Eigentor zur Brenkener Führung unterlaufen war, bekam Vernes Spiel einen Riss. Brenken schraubte das Ergebnis innerhalb kürzester Zeit (58., 64.) auf 4:1 und hätte bis zum Ende durchaus weitere Treffer erzielen können.

Spielbericht SG We/Ahden - RW Verne I vom 30.11.2014

SG Wewelsburg/Ahden - SC Verne 1:1 (0:1) Der SC Verne war in Wewelsburg über die gesamte Zeit die spielerisch überlegene Mannschaft, aber zu mehr als einen Treffer durch Wesseler (37.) reichte es trotz vieler herausgespielter Chancen wiederum nicht. In der Nachspielzeit gelang Wewelsburg/Ahden dann der viel umjubelte Treffer zum schmeichelhaften 1:1 Unentschieden.

Spielbericht RW Verne I - VfB Salzkotten I vom 16.11.2014

´ SC RW Verne - VfB 1910 Salzkotten 2:1 (1:0): Zuhause ist mit Verne immer zu rechnen. In einem von beiden Seiten offensiven Fußballspiel brachten Sebastian Rogg (7.) und Christoph Schnieders (49.) Verne in Führung. "Nach dem Gegentreffer von Adam Duda (76.) schwammen wir ein wenig. Haben das Ding aber gut zu ende gebracht", erklärte Vernes Coach Hans Grundmann. In der Schlussphase hielt Vernes Keeper Dario Düchting noch einen VfB-Elfer (88.) und sicherte mit dieser Glanztat dem heimstarken Gastgeber den sechsten Heimsieg. "Die Torhüter beider Teams prägten heute mit tollen Leistung die Partie", hob Grundmann hervor. Statt des Lobes hätte VfB-Torwart Stefan Heinemann bestimmt lieber die Punkte mitgenommen.

Spielbericht RW Verne I - VfL Lichtenau I vom 2.11.2014

´ SC RW Verne - VfL Lichtenau 0:3 (0:2): "Es war der klassische gebrauchte Tag", erklärte der enttäuschte Verner Trainer Hans Grundmann nach der ersten Heimniederlage. Arno Krebs (21.) und Marc Jürgens (40./52.) nutzen die Fehler des Gastgebers aus.

Spielbericht BW Verlar - RW Verne vom 24.10.2014

SV Verlar - SC Verne 2:4 (2:0) „Aufgrund der Leistung aus der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg für Verne“, so das Fazit von Verlars Trainer Bertelsmeier. Die 1:0-Führung (11.) durch Corsmeier erhöhte Neisemeier (37.) durch einen direkt verwandelten Freistoss zum Halbzeitstand. Dann agierte Verne wesentlich druckvoller. So gelang schnell der Anschlusstreffer durch Klaus (48.), dem Rogg mit einem sehenswerten Freistoßtor (68.) den Ausgleichstreffer folgen ließ. Verne hatte nun Fahrt aufgenommen und kam durch zwei Treffer von Freitag (73., 80.) zum verdienten Sieg.

Spielbericht RW Verne I - TSV Tudorf I vom 19.10.2014

SC Verne - TSV Tudorf 2:1 (2:0) Der SC Verne wollte von Beginn an keine Zweifel aufkommen lassen, wer der Herr im Haus ist und übernahm sofort die Spielinitiative. Bereits in der 7. Minute gelang Nölkensmeier die 1:0 Führung, der Freitag in der 26. Minute das beruhigende 2:0 folgen ließ. In derzweiten Spielhälfte das gleiche Bild: Verne ist spielbestimmend, versäumt es aber, weitere Treffer zu erzielen. Der Tudorfer Anschlusstreffer (85.) kam zu spät.

Spielbericht SG Sidd/Weine - RW Verne vom 12.10.2014

SG Siddinghausen/Weine - SC Verne 2:2 (2:2) Nach 25 Minuten sah die Grundmann-Elf nach zwei Treffern von Damm (18., 24.) wieder einmal wie der sichere Sieger aus, aber nach zwei individuellen Fehlern auf Verner Seite (28., 30.) gelang Siddinghausen/Weine der Ausgleich noch vor der Halbzeit. „In der zweiten Halbzeit boten sich beiden Teams wiederholt spielentscheidende Möglichkeiten, es blieb aber schlussendlich beim gerechten Unentschieden“, so Vernes Trainer Grundmann.

Spielbericht SV 21 Büren - RW Verne vom 5.10.2014

SV Büren - RW Verne 1:0 (0:0) „Nach vier Minuten hätte das Spiel schon zu unseren Gunsten entschieden sein müssen, aber so ist halt Fußball“, urteilte Trainer Grundmann von RW Verne. Auslassen einer hundertprozentigen Chance und ein nicht verwandelter Strafstoß, so sah es aus Verner-Sicht nach den ersten fünf Minuten aus. Auch in der Folgezeit das gleiche Bild. Verne macht ein sehr gutes Spiel, verpasst es aber, die Führung zu erzielen. Nach der Pause zeigte sich Büren dann im Spiel nach vorn wesentlich mutiger und in 67. Minute gelang Wensel auf Bürener Seite der vielumjubelte Treffer des Tages.

Spielbericht RW Verne I - VfB Holsen I vom 28.9.2014

RW Verne - VfB Holsen 2:1 (0:0) „Wir wollten die Punkte am Ort behalten. Das ist meiner Mannschaft mit einer guten Leistung gelungen“, so Vernes Trainer Grundmann. Verne zeigte in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel, konnte die Chancen aber nicht nutzen oder scheiterte wiederholt am sehr guten Holsener Torhüter. Nach der Pause kam Holsen besser auf und ging durch einen abgefälschten Freistoß von Richter (47.) mit 1:0 in Führung. In der 58. Minute gelang Verne durch Klaus der verdiente Ausgleich. In den letzten 30 Minuten war es dann ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für Verne, denn in der Nachspielzeit gelang Freitag der vielumjubelte 2:1-Siegtreffer.

Spielbericht GW Anreppen - RW Verne vom 21.9.2014

SV GW Anreppen - SC RW Verne 4:3 (2:2): Auch ein 0:2 von Christoph Schnieders (17.) und Carsten Freitag (32.) warf den Gastgeber nicht aus der Bahn. Luca Simon (33./45.), Andre Jähn (48.) und Sebastian Potempa (68.) belohnten den engagierten Anreppener Auftritt. "Ein Riesenkompliment, gegen Verne noch ein 0:2 zu drehen", unterstrich Spielertrainer Potempa. Selbst das 3:3 von Christoph Schnieders (51.) nahm der SVA gelassen hin.

Spielbericht RW Verne I - BSV Fürstenberg vom 14.9.2014

Kreisliga A Paderborn Süd SC Verne - BSV Fürstenberg 4:1 (3:1) Wir waren die klar bessere Mannschaft, hatten einen guten Tag und haben unsere Leistung voll abgerufen“, so das zufriedene Fazit von Hans Grundmann als Verner Trainer. Einen Sahnetag erwischte offensichtlich Adrian Damm auf Verner Seite, dem in der ersten Halbzeit ein Hattrick (12./14./45.) gelang, nachdem Fürstenberg bereits in der 8. Minute in Führung gegangen war. Den Treffer zum 4:1 Endstand erzielte in der 77, Minuten Carsten Freitag.

Spielbericht SV 03 Geseke - RW Verne vom 5.9.2014

Der SV 03 Geseke stoppte den Siegeszug der Elf von RW Verne, die nach der 1:3-Niederlage in Geseke die Tabellenführung an den BSV Fürstenberg abtreten musste.wurde auf den 25. September verlegt. Kreisliga A Paderborn Süd SV Geseke - RW Verne 3:1 (1:1) Für die Gäste aus Verne lief zunächst alles nach Plan, denn schon in der 11. Minute krönte Peitz einen Konter mit der 1:0-Führung. Die Geseker zeigten sich davon aber wenig beeindruckt und nur sechs Minuten später sorgte Doering für den Ausgleich. Während Verne auch in der Folgezeit in erster Linie auf Konter lauerte, blieb Geseke am Drücker. SV03-Kapitän Pfennig war dann in der 51. Minute zur Stelle und brachte die Geseker mit 2:1 in Führung. „Im Anschluss haben wir dann noch einige Chancen liegen gelassen,“ so Geseke Coach Rohde, der aber in der 73. Minute aufatmen konnte. Da war es nämlich erneut Pfennig, der auf 3:1 erhöhte und damit die Weichen endgültig auf Sieg gestellt hatte.

Spielbericht RW Verne - SG Meerhof/Essentho vom 31.08.2014

´ SC RW Verne - SG Meerhof/Essentho 3:0 (2:0): Sehr zur Freude von Keeper Fabian Kaimann gab es für Verne bereits das dritte zu-Null-Spiel, während vorne Sebastian Wesseler (23.), Christoph Schnieders (72.) und Adrian Damm (86.) den Sieg einfuhren. "Ein Erfolg ohne fußballerisch zu glänzen", fasste Vernes Trainer Hans Grundmann zusammen.

Spielbericht FSV Wü/Leiberg - RW Verne vom 24.8.2014

´ FSV Bad Wünnenberg/Leiberg - SC RW Verne 0:4 (0:3): Verne beweist mit dem zweiten Zu-Null-Sieg in Serie ganz neue Qualitäten. Wenn dazu vorne Tobias Klaus (16./68.) und Bastian Rogg (20./24.) treffen, kommt dabei ein klarer Sieg heraus. "Wir haben über 90 Minuten nur eine ernsthafte Torchance zugelassen", erklärte ein zufriedener Gästetrainer Hans Grundmann.

Spielbericht RW Verne - BW Brenken vom 17.8.2014

SC RW Verne - BW Brenken 2:0 (1:0) Durch Tore von Sebastian Wessels und Christoph Schnieders haben die Rot - Weißen von Trainer Hans Grundmann die ersten drei Punkte der neuen Saison eingefahren. In einem guten Spiel setzten sich die Gastgeber am Ende verdient mit 2:0 durch.

Spielausfall SC Verl - BVB U23

Das für heute angesetzte Freundschaftsspiel zwischen SC Verl und Borussia Dortmund II kann aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht stattfinden.
Einen Ausweichtermin wird es nicht geben!

Vorbereitungsspiel: SC Verl gg. BVB U23

Nach dem Spiel gegen den Bundesligisten SC Paderborn rollt der Ball weiter in Verner Marienstadion. Die Regionalliga-Mannschaft vom SC Verl bestreitet ein Freundschaftsspiel gegen die U23 Mannschaft von Borussia Dortmund. Anstoß ist im Marienstadion am Mittwoch, den 09.07.2014 um 17:30 Uhr.

Wir freuen uns auf ein hochklassiges Fußballspiel bei perfektem Fußballwetter.
Selbstverständlich sind alle Interessierten herzlich Willkommen. Auch für Verpflegung am Sportheim ist gesorgt.

Einlass: ab 16.30 Uhr
Eintritt: 4 € Vollzahler, 2 € ermäßigt (gegen Ausweis: Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte, Wehrdienstleistende)

Im Anschluss bietet sich die Möglichkeit das Halbfinale zwischen Holland und Argentinien im Sportheim ab 22 Uhr auf Leinwand zu gucken.

Informationen zu den Anfahrtswegen (wie bei dem Spiel gegen den SCP, allerdings ohne Parkeinweiser und Hinweisschilder) unter dieser Adresse! Die Parkmöglichkeiten sind sehr gut sichtbar und ausreichend vorhanden.

Spielbericht SG Meerhof/Essentho - RW Verne vom 6.6.2014

SG Meerhof/Essentho - RW Verne 2:2 (2:0) Die Steinhausener drückten Verne zwar die Daumen, doch die Rot-Weißen kamen zum Abschluss der Saison nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Gastgeber legten gut los und erwischten die Koers-Elf mit einem Doppelschlag (15./16.) eiskalt. Die Elf aus Verne gab aber weiter Vollgas, da man dem scheidenden Trainer Koers einen gebührenden Abschied bereiten wollte. Doch zu mehr als zum Ausgleich durch Karthaus (58.) und Klaus (64.) reichte es nicht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.